2019: DEUTSCHE STARTUP-SZENE SAMMELT MILLIONENINVESTMENTS EIN

Insgesamt 6,2, Milliarden Euro haben Investoren im vergangenen Jahr branchenübergreifend in junge Tech-Unternehmen gesteckt — gut ein Drittel mehr als 2018. Das hat die Unternehmensberatung Ernst & Young im „Startup Barometer Deutschland“ ermittelt.

Auszug Businessinsider: Größte Profiteure sind demnach Unternehmen in den Bereichen Mobilität, Fintechs und Software — aber auch Cannabis-Startups erleben einen Finanzierungsboom.

In der noch jungen Branche kamen im Jahr 2019 acht Deals in Höhe von insgesamt 37 Millionen Euro zustande. Die größte Finanzierungsrunde über 15 Millionen Euro strich der Kölner Branchenpionier Cannamedical ein, gefolgt von den Berliner Startups Sanity Group (elf Millionen Euro) und Demecan (7,21 Millionen Euro). Das geht aus EY-Daten hervor, die Business Insider exklusiv vorliegen.

In Summe macht das Cannabis-Dealvolumen rund acht Prozent im Bereich Gesundheit aus. Ein beachtlicher Anteil, wenn man berücksichtigt, dass das Geschäft mit medizinischem Cannabis erst seit März 2017 in Deutschland möglich ist. Seitdem dürfen Apotheken Cannabisblüten und cannabinoidhaltigen Arzneimittel an Patienten abgeben, wenn diese ein Rezept vorweisen können.

Direkter Link Businessinsider.de