USA: CANNABIS IST DER NEUE WEIN

Marmor statt Seitengasse: Im schicken Ambiente kann man bei “Diego Pelicer” in aller Ruhe Cannabis shoppen.

Auszug Stern.de: Statt in dunklen Hinterhöfen kauft man in Seattle Cannabis einfach im Laden. Wir haben eine der schicksten Cannabis-Boutiquen der US-Metropole besucht. Wer das “Diego Pelicer” nicht kennt, würde es wohl einfach übersehen. Ein unscheinbares Gebäude in einem Industriegebiet im Hafen von Seattle. Schlicht, einstöckig, die Außenwand ziert ein gigantisches Graffiti. Der Eindruck ändert sich allerdings schlagartig, sobald man durch die schwere, schwarze Holztür tritt. Mit Marmorboden, Säulen, Statuen und Mosaiken erinnert der Laden an eine Mischung aus Spa und Edelboutique.

Die Verkaufsberatung gleicht einer Weinauswahl. Welche Intensität wünscht man sich, wie stark soll der Rauch schmecken? Die Verkäuferinnen kennen sich aus, je nach Kundenwunsch wird eine andere Sorte empfohlen. Die Kenner wissen ohnehin, was sie wollen. Das Fachsimpeln über verschiedene Gras-Sorten ist so selbstverständlich wie über Craft Beer oder Gin.

Direkter Link Stern.de